155 Strand Bar

Strand Bar

»Stell dir vor…« sie war ganz aus dem Häuschen. Ihre Freundin hört ihr aufmerksam und einfühlsam zu.

»Stell dir vor, ich hab einen neuen Job.«


…lesen Sie diese erotische Kurzgeschichte jetzt weiter in Band 150 Nackte Gespräche


»Wow! Was machst Du? Wie ist es…?« Anna war wie üblich ohne Hemmungen neugierig. Ihre beste Freundin Janine hatte ihr gerade Tee eingeschenkt und die beiden jungen Frauen lagen genüsslich verteilt in Janines ausufernder Wohnlandschaft.

»Wie es war?« Janine sah einmal über ihre rechte und dann über ihre linke Schulter, so als könnte sie jemand belauschen – obwohl natürlich überhaupt niemand sonst im Raum war –, beugte sich verschwörerisch zu Anna vor und sagte dann »meine Muschi ist schon ganz ausgeleiert.«

Anna prustete um ein Haar ihren Tee in Janines Gesicht und dann lachten die beiden Frauen ausgiebig. »Was?« rief sie aus »das musst du mir unbedingt…«

»Also das ist so« begann Janine. Ich arbeite als Bedienung in einer Bar… am Strand…«

»Oh, das klingt schön!«

»Ja nicht wahr! Und das tollste ist… ich arbeite nackt!«

In diesem Moment verschüttete Anna den heißen Tee auf ihr Kleid.
»Wie… nackt?«

»Naja nackt eben. Ohne Kleider.«
und dann über Annas nasses Kleid besorgt »…zieh es aus, ich wasche den Tee im Bad raus… und dann hängen wir es auf die Leine zum Trocknen.«

»Naja…« druckste Anna herum.

»Mach schon, sonst geht der Teefleck nicht mehr raus.«

»Kannst du mir vielleicht was leihen… ich hab’ außer dem Kleid… gar nichts an…«

»Klar… komm, zieh es aus, ist doch egal…«

»Ok.«

»Bin gleich zurück…« sie verschwindet mit dem Kleid in Richtung Bad…

Eine Minute später… zurück ohne das Kleid »Ich hab es zum trocknen aufgehängt…« setzen sie das Gespräch fort…

»Also Du arbeitest am Strand in einer Bar im Bikini hast Du gesagt…?«

Janine grinste breit. Sie hatte einen diebischen Spaß daran, von ihren Abenteuern zu berichten. »Also pass auf.« Janine war ebenso erpicht darauf, die Neuigkeiten zu erzählen, wie die verdutzte Anna, sie hören musste.

»Ganz nackt hab ich gesagt. Ganz ohne alles. Nur nackte Haut.«


…lesen Sie diese erotische Kurzgeschichte jetzt weiter in Band 150 Nackte Gespräche